Neurologische Behandlung

(nach dem Bobath-Konzept, IBITA anerkannt)

Die Neurologische Behandlung nach dem Bobath- Konzept wird bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems eingesetzt um die normale Bewegungsfähigkeit wieder zu erlernen.

Das Konzept wurde ab 1943 von der Physiotherapeutin Berta Bobath und ihrem Ehemann, dem Neurologen und Kinderarzt Karel Bobath, entwickelt.

Die Bobath-Therapie wird eingesetzt in der Behandlung von zerebralen Bewegungsstörungen, sensomotorischen Störungen und neuromuskulären Erkrankungen wie Schlaganfall, Multipler Sklerose, intrazerebralen Blutungen, Schädel- Hirntrauma, Erkrankungen des Rückenmarks, Enzephalitis, Hirntumoren, Morbus Parkinson und peripheren Nervenschädigungen.

Ziele:

  • Vermeidung und Hemmung von Spastik
  • Wiederherstellung eines angepassten Muskeltonus
  • Anbahnung normaler, beidseitiger Bewegung
  • Vermeidung eines kompensatorischen Fehleinsatzes der nicht betroffenen Seite
  • Normalisierung der Wahrnehmung des eigenen Körpers und der Umwelt
  • Selbstständigkeit in den Aktivitäten des täglichen Lebens

NEU
Die Therapie am Wolfganghof bietet neu neurologische Behandlungen nach dem Bobath-Konzept an. Dies sowohl im Wolfganghof wie auch als Hausbesuch. Bitte wenden Sie sich an Karin Lehner.